Rezepte für Dich und mich

  • Februar 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728  
  • Neueste Kommentare

    Haselnußgebäck

    Erstellt von admin am 22. November 2009

    Dieses Rezept hatte mein Sohn ausgegraben.
    Also ich fand die Plätzchen sehr lecker und es war ein riesen Spaß für Ihn.
    Wir musten zwar anschließend die Küche renovieren, naja wenn Kinder schon mal Backen :-).

    Ihr braucht:

    220 g Mehl
    100 g Zucker
    200 g Butter
    1 Päckchen Vanillezucker
    150 g gemahlene Haselnüsse

    Nach dem Backen benötigt ihr noch 100 g Vollmilch-Kuvertüre

    PICT0266

    Die Butter, (die mache ich immer etwas flüssig) den Zucker, Vanillezucker miteinander verrühren.
    Knethaken in den Mixer und nun das Mehl und die Haselnüsse dazu geben und zu einem festen Teig verrühren.
    Wenn der Teig fertig ist, für 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
    Anschließend kann der Teig in ca. 1cm dicke Rollen formen und zu ca. 5 cm langen Stücken
    schneiden.
    Nun legt ihr die Röllchen auf ein Backblech mit Backpapier darunter.
    Achtet auf genügend Abstand zwischen den Röllchen.
    Jetzt könnt ihr die Kekse bei ca 200 Grad 15 min. im Ofen Backen.
    In der Zwischenzeit gebt ihr die Vollmilch-Kouvertüre in ein Wasserbad.
    Das heißt ihr nehmt 2 Töpfe einen großen mit Wasser und einen kleinen mit der Schokolade drin, den ihr in das Wasser stellt. So kann die Schokolade nicht anbrennen.
    Alternativ könnt ihr die Schokolade auch in der Microwelle erhitzen. dafür müst ihr die Kouvertüre aber sehr klein schneiden. Macht ihr das nicht, wird die Tafel innen flüssig und brennt außen an!
    Wenn die Plätzchen fertig sind, einfach die Enden in die heiße Kouvertüre dippen und auf´s Backblech zum Trocknen zurücklegen.
    Fertig!

    Guten Appetit!

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Haselnußgebäck

    Feine Waffeln

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Rezept für feine Waffeln. Ich persönlich finde diese Waffeln besonders lecker.
    Die Teigmenge reicht für ca. 7 Waffeln.

    Man nehme:

    150 g Butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 150 g Mehl

    (Wer will, kann auch die abgeriebene Schale einer halben Zitrone zugeben.)

    Garnituren:
    Beliebt sind Beilagen wie: Heidelbeeren oder heiße Kirschen mit Vanille Eis und Sahne.
    Oder klassisch, einfach nur mit Puderzucker besteut.

    Zur Ausführung:

    Die Butter leicht erwärmen (am besten fast flüssig), anschließend mit dem Zucker und dem Vanillezucker sahnig rühren. Dann die Eier, das Mehl und eventuell die Zitronenschale dazu geben und alles gut durchmixen. Der Teig sollte zähflüssig am Löffel hängen. So lässt sich der Teig mit einem Löffel besser Potitionieren. Ist Ihnen der Teig zu fest, kann man etwas Milch oder Wasser dazu geben. (Bei Wasser werden die Waffeln etwas knuspriger). Das Waffeleisen vorfetten, sonst bleibt die erste Waffel eventuell im Waffeleisen kleben. Wenn Sie die fertige Waffel aus dem
    Waffeleisen nehmen, legen Sie diese am besten auf eine Roste zum ausdünsten und abkühlen. Meistens findet sich eine passende Roste im Backofen. Diese dann umgedreht hinlegen, so dass genügend Abstand zur Unterlage vorhanden ist. Erst nach dem Abkühlen sollten Sie die Waffeln mit Puderzucker bestreuen, damit der Puderzucker nicht schmilzt. Auch das Stapeln der Waffeln, ist erst nach dem Abkühlen ratsam, da sonst die Waffeln schnell pappig werden.

    Viel Spaß beim Backen und „guten Appetit“.

    Kleiner Tipp

    Nach dem Backen das Waffeleisen gründlich reinigen, da alte
    Fett- und Teigreste beim nächsten Backen sonst verbrennen und den Geschmack der
    Waffeln beeinträchtigen können.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Feine Waffeln

    Badischer Zwiebelkuchen

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Zwiebel-Kuchen

    Badischer Zwiebelkuchen

    Zutaten: Teig
    • 300 g Mehl
    • 125 g Butter
    • 5 El. kaltes Wasser
    • 1 Tl. Essig
    • 1 Tl. Salz
    Belag:
    Guß:
  • 600g Zwiebeln oder mehr

  • 40 g Butter

  • 100g gewürfelten Räucherspeck
  • 100g Schinken

     

  • 2 Eier
  • 1/2 Tasse Sahne

  • Salz, Pfeffer oder Muskat

     

  • Zubereitung:

    Die Eier und die Sahne miteinander verrühren und mir den Gewürzen mischen. Den Mürbeteig auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Die Zwiebeln in Butter weichdünsten. Den Speck und den Schinken kurz mitdünsten und auf dem Teig verteilen. Den fertigen Guß gleichmäßig darüber geben.

    Im vorgeheitzten Backofen bei ca. 200 Grad etwa 50 Minuten backen.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Badischer Zwiebelkuchen

    Crepes mit gewürtztem Rosmarin Honig ( 6-8 Pers.)

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Crepes

    Crepes mit gewürtztem Rosmarin Honig ( 6-8 Pers.)

    Zutaten:
     
    Honig:
    Crepes:
  • 2 kleine WZweige Rosmarin

  • 1 Bio-Zitrone
  • 150g flüssigen Honig
  • 1 Zimtstange
  • 2 Eier
  • 20 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 125 ml flüssigen Joghurt
  • 125 ml Mineralwasser
  • Zubereitung:

    Für den Honig den Rosmarin zerdrücken. Die Zitrone dünn abschälten und die Schale der Zitrone mit der Zimtstange und dem Rosmarin in dem Honig geben und verrühren. Über Nacht stehen und ziehen lassen.

    Für die Crepes dir Butter schmelzen und mit Mehl, Eier, Zucker, Butter, Joghurt und dem Mineralwasser Verrühren und 30 Min. quellen lassen.

    Jetzt können Sie die Crepes backen und anschließend mit dem Honig servieren.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Crepes mit gewürtztem Rosmarin Honig ( 6-8 Pers.)

    Himmelstorte

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Torten

    Himmelstorte

    Zutaten:
     
    Rührteig:
    Füllung:
  • 200 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 1 Tl. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß schlagen
    und in
    3 Teile teilen

  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Tl. Zimt
  • 80 g gehobelte Mandeln
  • Zubereitung:

    Rührteig mit den Zutaten für den Rührteig herstellen und in drei Teile teilen. 3 Eiweiß Schlagen und ebenfals in 3 Teile Teilen. Die 40 g. Zucker den Vanillezucker und den Zimt mit den Mandeln mischen und auch in 3 Teile teilen.
    Jetzt die 3 Böden mit jeweils 1/3 Eiweiß und 1/3 der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
    Die 3 Böden in 15-20 Min. bei 175°-200° abbacken.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Himmelstorte

    Rumkugeln

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Rumkugeln

    Rumkugeln

    Zutaten:
     
    größere Menge:
  • 50 g Butter
  • 175 g geriebene Schokolade
  • 2 El. Rum
  • 1000 g Schokolade

  • 285 g Butter
  • 12 El. Rum
  • Zubereitung:

    Butter schaumig rühren und mit der Scuokolade und dem Rum vermengen, gut durchkneten, zu Kugeln formen und in Schokostreuseln wälzen.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rumkugeln

    Schokoladen-Cognac-Torte

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Torte

    Schokoladen-Cognac-Torte

    Zutaten:
     
    größere Menge:
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 200g ger. Blockschokolade
  • 40 g ger. Mandeln
  • 200 g Mehl

  • 5 gesch. Eiweiß
  • 12 El. Rum
  • Zubereitung:

    Den Teig in einer Springform bei 160° in 60 Min. + 5 Min. Restwärme. 1/4 LWaser mit in den Backofen stellen.

    Nach dem erkalten die Torte mit 1/4 L Cognac beträufeln, mit heißer Aprikosenmarmelade bestreichen und mit Schokoladenguß überziehen.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schokoladen-Cognac-Torte

    Speck-Kuchen

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Kuchen

    Speckkuchen

    Zutaten:
     
    Teig:
     
  • 1 Grundrezept Hefeteig aus
  • 500 g Mehl (ungesüßt)
  • 200 g Speck

  • Pfeffer
  • Zubereitung:
    Ist der Teig gut aufgegangen ausrollen, Halbmonde ausstechen und mit der Füllung belegen, zusammendrücken, mit Ei bestreichen, einer Gabel 2-3 mal einstechen und auf dem Backblech gehen lassen.
    Im vorgeheitzten Backofen bei 250° hellbraun backen .

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Speck-Kuchen

    Mutzenmandeln

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Gebäck

    Mutzenmandeln

    Zutaten:
     
    Teig:
     
  • 500 g Mehl
  • 2 gestr. Tl. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 2-3 Eier
  • 1 El.Rum
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 150 g Butter
  •  
    Zubereitung:
    Die Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und etwa 1 cm dick ausrollen. Mutzenmandeln ausstechen und in heißem Fett goldgelb ausbacken.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mutzenmandeln

    Eierlikörtorte

    Erstellt von admin am 21. November 2009

    Torten

    Eierlikörtorte

    Zutaten:
     
    Teig:
     
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 5 Eigelb
  • 150 g gem. Mandeln
  • 50 g geschn. Mandeln

  • 100 g ger Schokolade
  • 3 El. Weinbrand
  • 1 Tl. Backpulver
  • 1/4 L Sahne
  • Zubereitung:
    Alle zutaten, bis auf die Sahne, für den Teig verwenden. Bei 200° 30 Min. Backen. Erkalten lassen.
    Dann 1/4 L geschlagene Sahne auf dem Kuchen verteilen und Eierlikör darüber gießen.

    Guten Appetit.

    Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Eierlikörtorte

    Lebkuchen

    Erstellt von Wilfried am 20. November 2009

    Das wird für die Lebkuchen benötigt:

    1000 g Mehl
    500 g Honig
    100 g Butter
    250 g Zucker
    100 g gemahlene Haselnüsse
    2 Eier

    1 Pck. Lebkuchengewürz
    3 TL Zimt
    abgeriebene Schale von 1 Zitrone
    1 TL feingeriebene Nelken
    20 g Pottasche
    Vollmilchkuvertüre

    Den Honig mit dem Zucker und der Butter erwärmen. Die Pottasche in warmen Wasser auflösen und gemeinsam mit dem Mehl, Gewürzen und Haselnüssen dazugeben. Den Teig gut durchkneten und zugedeckt einen Tag stehen lassen.
    Am nächsten Tag den Teig ausrollen, mit Hilfe einer großen Form zum Beispiel, Sterne oder Herzen, den Teig ausstechen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten backen lassen. Während die Lebkuchen noch warm sind mit Kuvertüre überziehen.

    Guten Appetit!

    Abgelegt unter Rezepte von Besuchern | Kommentare deaktiviert für Lebkuchen